Sie sind hier: Hausbau >> Ausbau >> Dach

Neues Dach - Kosten in der Übersicht

Die Höhe der Kosten für eine Dachsanierung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Größe des Daches spielen auch Aspekte wie Dachgeometrie, Anschlüsse für Antennen und Aufbauten eine entscheidende Rolle. 

Das Dach muss erneuert werden - welche Kosten fallen an?
Das Dach muss erneuert werden - welche Kosten fallen an?
Viel Wert sollte auf die Auswahl des Materials gelegt werden, da dieses bis 10 bis 40 Prozent der Gesamtkosten ausmachen kann. Nebenbestandteile sind Kosten für das Gerüst, der Entsorgung und der gewählten Dämmung.
 

Wie werden die einzelnen Kosten für eine Dacherneuerung berechnet?

Dacheindeckung
Die Dachkonstruktion eines Hauses muss in der Lage sein, unterschiedliche Lasten zu tragen. Bei der Eindeckung des Daches können sich die Kosten somit auf 15 bis 65 Euro pro Quadratmeter belaufen. Je nach gewähltem Material können sich die Preise stark unterscheiden.

Dachdämmung
Damit es im Winter nicht zu kalt oder im Sommer zu heiß wird, gibt es auch bei der Dämmung des Daches einige Möglichkeiten zur Isolierung. Dabei kann zwischen verschiedenen Dämmarten ausgewählt werden, die sich im Preis unterscheiden.

Einige Arten wären: Einblasdämmung, Untersparrendämmung, Zwischensparrdämmung und Aufsparrdämmung.

Bei einer Einblasdämmung können sich die Kosten zwischen 20 und 50 Euro pro Quadratmeter berechnen. 40 bis 100 Euro pro Quadratmeter werden bei der Untersparrendämmung fällig. Danach verlaufen sich die Kosten zwischen 80 und 200 Euro je Quadratmeter. Wer eine
  
Neues Dach. Was ist zu beachten?
Neues Dach. Was ist zu beachten?
Gerüst
Ein Gerüst ist unbedingt bei Sanierungsarbeiten am Dach von Nöten. Um den Dachdeckern ausreichend Schutz bei ihrer Arbeit gewährleisten zu können, sind Gerüste Pflicht. Beim Auf- und Abbau als auch Miete des Gerüstes fallen Kosten an. Zusätzlich muss das Dach mit einem Gerüstschutzgitter beziehungsweise mit Netzen ausgestattet werden. Die durchschnittlichen Kosten verlaufen auf etwa 5,50 Euro pro Quadratmeter.

Abriss und Entsorgung
Um mit der Sanierung des Daches beginnen zu können, muss zuerst die alte Eindeckung des Daches abgebaut und entsorgt werden. Auch das verursacht entstehende Kosten. Wurden am Haus Asbestplatten verbaut, gestaltet sich die Entfernung schwierig. Die Überdeckung beziehungsweise Überbauung eines Asbestzementdaches ist übrigens gesetzlich verboten. Damit die alte Eindeckung fachgerecht entsorgt werden kann, sollte man auf eine zugelassene Firma zurückgreifen, die auf solche Arbeiten spezialisiert sind. Die entstehenden Kosten fallen unterschiedlich aus, da sich diese je nach Region unterscheiden. In der Regel belaufen sich die Abriss- und Entsorgungskosten zwischen 10 und 20 Euro pro Quadratmeter. Lohnenswert wäre der Vergleich von verschiedenen Angeboten. Im Falle einer Fremdfinanzierung bietet es sich ebenfalls an, mehrere Finanzdienstleister zu vergleichen. Das kann sich bei den Zinsen durchaus bemerkbar machen.

Fazit
Bei einer Dacherneuerung gibt es neben der Größe des Daches, der Dachgeometrie und anderen Faktoren einige Dinge zu beachten. Vorteilhaft wäre die Wahl eines guten Material, da dies die meisten Kosten in Anspruch nimmt. Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, um den für sich besten Preis zu ermitteln.

 ◄ 

 1 

 ► 

Ergänzende Informationen
 Quelle: j.j.   
 Lesen Sie auch ...
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.