Barrierefreie Garage

er beste und sicherste Platz für ein Auto ist immer noch eine fest verschlossene Garage. Nicht nur das Auto "wohnt" hier gut geschützt und wetterfest, auch Ersatzreifen und Zubehör finden Platz. Im Unterschied zu einem offenen Carport macht sie auch Langfingern keine Lust aufs Mitnehmen. Lästig fallen kann allerdings das Öffnen und Schließen eines schweren Garagentors - insbesondere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß oder in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind.

Garagentor öffnen ohne lästiges Aus- und Einsteigen: Torantriebe mit Akkuantrieb machen es überall möglich. - Foto: djd / Aperto Torantriebe
Garagentor öffnen ohne lästiges Aus- und Einsteigen: Torantriebe mit Akkuantrieb machen es überall möglich. - Foto: djd / Aperto Torantriebe
 


Automatischer Torantrieb mit Akkukraft


Torantriebe mit Funkfernsteuerung sind daher für viele Garagenbesitzer ein Stück Lebensqualität. Vom Fahrersitz aus das Tor zu bedienen, ist viel angenehmer als das ständige Ein- und Aussteigen beim Wegfahren und Ankommen. Das Nachsehen hatten allerdings in der Vergangenheit alle, denen in der Garage ein Stromanschluss fehlte. Mit moderner Akkutechnik lässt sich aber auch hier ein Motorantrieb ohne weiteres nachrüsten.

Genügend Power für wochenlangen Betrieb bieten beispielsweise die Akkupacks der Aperto X-Box. Geht einem der installierten Akkupacks der Strom aus, macht er sich rechtzeitig mit einem Signal bemerkbar. Während er zu Hause an der Steckdose neue Kräfte sammelt, übernimmt sein in der Garage verbliebener Partner die Versorgung des Antriebs. Geht dieser zur Neige, wird er einfach gegen den frisch aufgetankten Stromspeicher ausgetauscht und wandert seinerseits an die Steckdose.

 ◄ 

 1 

 2    ► 
Ergänzende Informationen
 Quelle: djd / Aperto Torantriebe   
Linktipp zu diesem Artikel
 Lesen Sie auch ...
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.