Sie sind hier: Hausbau >> Haustechnik
Gewinnspiel

Energiebewusst handeln und sparen

Durch den bewussten Einsatz von Energie lassen sich die Mietnebenkosten in deutschen Haushalten senken. Erhebliches Einsparpotenzial entsteht durch Änderungen im eigenen Verhalten sowie durch Modernisierungen und technische Neuinstallationen.

Gerade in Zeiten günstiger Zinsen können solche Maßnahmen auch mit geliehenem Geld zeitnah und ohne großen Kostenaufwand realisiert werden. Im Internet sind günstige Kredite im Vergleich ganz einfach zu finden.
 
Infografik Energie sparen. Grafik: smava
Infografik Energie sparen. Grafik: smava

Bewusst heizen - Energie und Kosten sparen

Der durchschnittliche Energieverbrauch für die Wärmeerzeugung in deutschen Haushalten liegt bei 135 kWh pro m². Das Einsparpotenzial beträgt hier 44%.

Absenkung der Raumtemperatur - Die geringfügige Absenkung der Raumtemperatur macht sich oftmals kaum bemerkbar. Bereits bei einer Reduzierung um nur 1°C werden 6% Energiekosten eingespart.

Nachts die Vorhänge schließen - Der Wärmeverlust durch Fenster lässt sich ganz einfach um bis zu 50% verringern. Hierfür müssen einfach nur die Vorhänge geschlossen werden. 

Regelmäßiges Lüften - Energiekosten lassen sich wirkungsvoll durch das richtige Lüften der Wohnung reduzieren. Wer am Tag 3-5x stoßlüftet, spart im Vergleich zur permanenten Kippstellung der Fenster bis zu 15% Energie.

Energiesparende Modernisierungsmaßnahmen - Zur weiteren Reduzierung der Energiekosten stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Fassadendämmung spart bis zu 19% Heizkosten. Durch eine fachgerechte Dachdämmung lassen sich weitere 13% einsparen. Ein beachtliches Sparpotenzial von 60% bietet sich durch den Einsatz modernen Solarthermie.
 
Sparen beim Stromverbrauch. Foto: kahl / pixabay.com
Sparen beim Stromverbrauch. Foto: kahl / pixabay.com

Sparen beim Stromverbrauch

Der Durchschnittsverbrauch an Strom beträgt 3400 kWh pro Haushalt. Hier besteht ein Sparpotenzial von 59%.

Stecker aus Steckdosen - Bei technischen Geräten, die nicht genutzt werden, sollten die Stecker konsequent aus der Steckdose gezogen werden. 10% Strom lassen sich so ohne großen Aufwand einsparen.

Verzicht auf Standby Modus - Auch im Standby Modus verbrauchen technische Geräte Energie. Durch den Einsatz schaltbarer Steckerleisten lässt sich hier ein Sparpotenzial von 60% realisieren.

Wasser im Wasserkocher erhitzen - Wasser lässt sich im Wasserkocher deutlich kostengünstiger erhitzen als auf einer Kochplatte. Der Energieverbrauch ist hierbei oftmals 50% geringer.

Anschaffung energiesparender Geräte - Haushaltsgeräte, die in die beste Energieeffizienzklasse eingestuft sind, verbrauchen bis zu 50% weniger Strom als Altgeräte. Energiesparlampen sparen bis zu 80% Strom gegenüber herkömmlichen Glühlampen und durch den Einsatz von Photovoltaikanlagen lassen sich die Stromkosten um 25% senken.
 

Wasserverbrauch

Duschen statt Baden - Beim Duschen werden im Vergleich zu einem Vollbad über 50% weniger Wasser verbraucht. Gleichzeitig lassen sich so durch den geringeren Wärmebedarf die Energiekosten für Strom oder Gas senken.

Toilettenspülung richtig einstellen - Oftmals ist die Toilettenspülung nicht optimal eingestellt und etliche Liter Wasser werden bei jedem Spülvorgang unnötig verschwendet. WC-Spülkästen sollten auf einen Verbrauch von maximal 10 Litern pro Spülung eingestellt sein - dies spart bis zu 30% Wasser.

Keine Vorwäsche - Durch unsere recht saubere Umgebung wird Kleidung heute nur selten wirklich stark verschmutzt. Der Hauptwaschgang der Waschmaschine ist daher in der Regel vollkommen ausreichend. Durch das Weglassen der Vorwäsche lassen sich 15 Euro jährlich einsparen.

Wassersparende Installationen - Durch die Installation von sparsamen Armaturen lässt sich der Wasserverbrauch ohne spürbare Einschränkungen des Komforts um 50% reduzieren. Die Installation einer Regenwassernutzungsanlage verringert den Verbrauch von Frischwasser um 50%.

 ◄ 

 1 

 ► 

Ergänzende Informationen
 Quelle: s.t.   
 Lesen Sie auch ...
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.