Sie sind hier: Bad & Wellness >> Basiswissen

Clever geplant zum Traumbad (1)

Entspannungsoase, wohnliches Familienbad oder Hightech-Refugium? Ganz gleich, wie die persönliche Vorstellung vom Traumbad aussieht: Mit einigen grundsätzlichen Überlegungen wird der Weg dorthin leichter.

Schönes Bad ohne Großbaustelle

XXL-Dusche und freistehende Wanne stehen
auf der Wunschliste vieler „Badträumer“ - Foto: Bette
XXL-Dusche und freistehende Wanne stehen auf der Wunschliste vieler „Badträumer“ - Foto: Bette
 

Zunächst einmal stellt sich die Frage, was am alten Bad verändert werden soll. Entsprechen nur einzelne Elemente nicht mehr dem aktuellen Lebensgefühl, muss nicht gleich komplett renoviert werden. Ein modernes Duschpaneel statt der schwergängigen Mischbatterie in der Dusche ist schnell installiert. Auch die stumpf gewordene Wanne lässt sich einfacher ersetzen als es auf den ersten Blick scheint. Selbst denen, die sich an den alten bonbonrosa Fliesen satt gesehen haben, kann geholfen werden: Die Industrie bietet mittlerweile zahlreiche Fliesenfarben, -beschichtungen und sogar -putze, die teilweise auch vom Laien verarbeitet werden können und ruckzuck ein völlig neues Ambiente schaffen.


Erfolgreiche Komplettsanierung

Der mediterrane Stil ist auch im Bad sehr
beliebt. - Foto: Kludi
Foto: Kludi
Kommen mehrere „Störfaktoren“ zusammen oder ist das Bad in seiner jetzigen Form älter als 15-20 Jahre, empfiehlt sich eine umfassende Modernisierung, die entsprechend geplant werden will. Design, Stil und Gestaltung sind Aspekte, mit denen sich jeder gerne beschäftigt, schließlich soll das neue Bad die eigenen ästhetischen Ansprüche widerspiegeln. Zahlreiche Anregungen finden sich auch in den örtlichen Badausstellungen, in Büchern und Zeitschriften sowie in schönen Bädern, z.B. im Bekanntenkreis oder in Hotels.

 ◄ 

 1 

 2    ► 
Ergänzende Informationen
 Quelle: Birgit Werthebach/bauen.com   
 Lesen Sie auch ...
Deutsches Fertighaus Center Mannheim
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.