Waschbecken wird zum Highlight

Das Waschbecken ist in jedem Badezimmer ein zentraler Platz. In den Einrichtungstrends fürs Bad bekommt es deshalb immer mehr Aufmerksamkeit. Das Bad der Zukunft hat einen puristischen Stil, die Waschbecken zeigen sich entsprechend mit klaren Linien und streng geometrische Formen.

Das Waschbecken wird zum Highlight im Bad - Foto: flickr.com / DAVINCI_BVM_LO_12 / DAVINCI HAUS
Das Waschbecken wird zum Highlight im Bad - Foto: flickr.com / DAVINCI_BVM_LO_12 / DAVINCI HAUS
 
Vorbei sind die Zeiten, in denen das Waschbecken nur aus klassischem Emaille bestand. Keramik und Porzellan wie auch Glas, Edelstahl, Naturstein und Kunststoff haben sich als Werkstoffe für die Produktion moderner Waschbecken durchgesetzt. Sehr gefragt sind außerdem natürliche Materialien wie Holz, Marmor und Beton. Badtauglich werden die Waschbecken durch spezielle Fertigungstechniken und Beschichtungen. Besonders angesagt sind Keramik-Waschbecken mit veredelten Oberflächen. Diese Ausführungen sparen Wasser und Putzmittel beim Saubermachen, da das Wasser an ihnen abperlt und sich so kein Schmutz und Kalk festsetzen kann.
 

Um das Waschbecken entsteht erst das Bad

 
Waschbecken in Weiß sind nach wie vor die Favoriten im Bad. Durch die größere Vielfalt bei den Materialien finden aber auch mehr Varianten mit farbiger Lackierung Einzug in das Badezimmer. Bäder mit weißer Keramik erhalten ein wohnliches Ambiente durch Badmöbel und Dekorstücken aus Holz oder anderen Naturmaterialien und zum Beispiel flauschigen Teppichen. Zu einem Tempel der Behaglichkeit wird ein schlichtes Badezimmer mit sonst eher kantigen Elementen durch Sitzgelegenheiten wie Hocker oder Liegen, die nicht mehr nur als Mobiliar für das Wohnzimmer vorbehalten sind. Farbkontraste kommen vor allem dank der Badmöbel ins Bad. Graue, braune und generell erdige Farbtöne sind beliebt bei Unterbauten, Badregalen und sogar Fliesen und Boden. Luxuriös wirken Waschtische komplett in Weiß.

Die Waschbecken in einem zeitgemäßen Bad dürfen richtig groß und lang sein. Schick sind rechteckige, geradlinige Waschtische, die an der Wand befestigt werden können. Tolle Modelle dieser Art finden sich hier. Im Trend liegen auch Aufsatzbecken, die auf einer breiten Platte stehen. Passend sind durchgehende Spiegel im Großformat, etwa einzeln oder mit Spiegelschrank. Eine groß dimensionierte Spiegelfläche lässt ein Bad größer und weiter erscheinen. Das Bad erscheint dadurch größer und weiter. Unterstützt wird dieser Eindruck durch indirekte LED-Beleuchtung rund um den Spiegel.

In einem designorientierten Bad dürfen stilvolle Armaturen nicht fehlen. Futuristische Wasserhähne mit linearen Formen machen neuartige Waschbecken bzw. Waschtische zu einem glanzvollen Hingucker. Extravagant sind Armaturen mit schmucken Ornamenten und romantischen Verzierungen.


Musterhäuser ein Service von fertighaus.com

Orlando (Musterhaus)

Preis ab
216.100 €
Fläche
165,00 m²
Junto 211

Preis ab
262.360 €
Fläche
200,00 m²
Seeland

Preis ab
254.625 €
Fläche
130,20 m²
Bad Vilbel M

Preis ab
171.900 €
Fläche
144,00 m²
Ückerroth

Preis ab
320.000 €
Fläche
153,80 m²
LaRocca (MH Heßdorf)

Preis ab
229.541 €
Fläche
159,13 m²
SENTO 301 A S130

Preis ab
186.503 €
Fläche
142,00 m²
VarioCity 172

Preis ab
206.230 €
Fläche
164,00 m²
Zweifamilienhaus BS 140

Preis ab
93.580 €
Fläche
140,00 m²
Bungalow (Volz)

Preis ab
300.000 €
Fläche
165,00 m²

ähnliche Artikel