Sie sind hier: Hausbau >> Rohbau >> Dämmung

Beim Dach ist der Wärmeschutz enorm wichtig

Maximilian Ernst, Diplomingenieur Architektur und Anwendungstechniker bei der puren GmbH in Überlingen, zu Nutzen und Möglichkeiten der Steildachdämmung.

Mit speziellen Elementen zur Auf- oder Untersparrendämmung lässt sich ein unzureichend isoliertes Dach wärmebrückenfrei abdichten. - Foto: djd / puren
Mit speziellen Elementen zur Auf- oder Untersparrendämmung lässt sich ein unzureichend isoliertes Dach wärmebrückenfrei abdichten. - Foto: djd / puren
 

Rat vom Fachmann zur Dämmung von Steildächern


Foto: djd / puren
Foto: djd / puren
"Bei vielen Wohnhäusern in Deutschland geht ein großer Teil der Heizenergie durch unzureichend gedämmte Steildächer verloren. Schon in einem normalen Einfamilienhaus mit nur 100 Quadratmetern Dachfläche können die Wärmeverluste sich auf mehrere hundert Liter Heizöl jährlich summieren.

Aufsparren-Dämmsysteme aus Polyurethan-Hartschaum (PUR) bieten hier die optimale Lösung im Rahmen einer Sanierung: Wie ein wärmender Mantel legt sich die Dämmung lückenlos um die bestehende Konstruktion. Wärmebrücken durch Sparrenhölzer und andere Konstruktionselemente sind ausgeschlossen. Dank ihrer hervorragenden Dämmeigenschaften sind die Schichten bei den PUR-Systemen extrem dünn; durch ihre hohe Steifigkeit benötigen sie keine zusätzlichen Unterkonstruktionen wie Schalungen, können also direkt auf die vorhandene Sparrenlage verlegt werden. Die Sanierung kann in der Regel von oben her durchgeführt werden, ohne darunter liegende Wohnräume zu beeinträchtigen.


 ◄ 

 1 

 2    ► 
Ergänzende Informationen
 Quelle: djd / puren   
Linktipp zu diesem Artikel
 Lesen Sie auch ...
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.