Gewinnspiel

Vom Carport zur Garage

Auf das erste gemeinsame Haus freut sich das junge Ehepaar. Lange hat es für den ersehnten Traum arbeiten müssen, nun kann es sich den Herzenswunsch endlich erfüllen. Nur bei der Debatte um den Stellplatz können sich die beiden nicht einigen: Carport oder Garage, das ist hier die Frage.

Ein solider und bewährter Alleskönner ist der Klassik-Carport.  - Foto: epr / Gewa
Ein solider und bewährter Alleskönner ist der Klassik-Carport. - Foto: epr / Gewa
 


Sie will einen leichten, praktischen Carport, der auch ohne Türen und Wände funktioniert und optimalen Schutz bietet. Er möchte lieber eine Garage mit Tor und vier festen Wänden. Die Firma Gewa, die seit 50 Jahren Qualität „made in Germany“ bietet, hat die ideale Lösung für das junge Paar: Ihre Carports lassen sich auch im Nachhinein problemlos zu einer Garage ausbauen. Damit bekommt „Sie“ ihren begehrten Carport und „Er“ kann sich zumindest mit der Aussicht trösten, irgendwann doch noch seinen Wagen in einer Garage parken zu können.

Individuell erweitern und selbst montieren


Der Klassik-Carport ist das Basismodul. Drei weitere Modelle decken spezielle und individuelle Bedürfnisse ab. So ist das „Bogendach-Carport“ elegant und praktisch, das „Schmetterling-Carport“ innovativ und das „Lux Carport“ lichtdurchlässig und transparent. Mit dem Vario-Carport bietet das Unternehmen auch eine Design-Linie an, die zur Garage oder zum Pavillon ausgebaut werden kann.

Lichtdurchlässigkeit ist das Merkmal des Carports Lux. So kann das natürliche Tageslicht genutzt werden - Foto: epr / Gewa
Lichtdurchlässigkeit ist das Merkmal des Carports Lux. So kann das natürliche Tageslicht genutzt werden - Foto: epr / Gewa
 


Alle Modelle sind aus verzinktem Stahl und haben zehn Jahre Garantie. Die Carports lassen sich zahlentechnisch außerdem fast beliebig erweitern, es gibt sie als Einzel-, Doppel- oder Reihencarport und auch Kombinationen mit Garagen oder Gerätehäusern. Vor allem lassen sie sich aber auch nachträglich zu einer „richtigen“ Garage ausbauen. Mit Wänden und Toren sind die Carports individuell und jederzeit ergänzbar.

Zu den Serviceleistungen gehören außerdem ein Bauantragsservice und Lieferung in Einzelteilen mit werkseigenen Lkw. Wer möchte, kann sich den Carport fachgerecht montieren lassen. Aber auch Do-it-yourself-Liebhaber kommen beim neuen Heim fürs Auto auf ihre Kosten. „Selbstmontage ist stark im Kommen“, weiß Vertriebsmanager Harald Wilke. Mit etwas handwerklichem Geschick können alle Carports problemlos selbst montiert werden.

 ◄ 

 1 

 ► 

Ergänzende Informationen
 Quelle: epr / Gewa   
Linktipp zu diesem Artikel
 Lesen Sie auch ...