Gewinnspiel

Fußbodenheizung für die Altbausanierung

Auch wenn das Leben in einem Altbau ein ganz besonderes Wohnambiente bietet, so lässt sich leider nicht darüber hinwegsehen, dass jedes dritte Haus in Deutschland renovierungsbedürftig ist. Einer der häufigsten Schwachpunkte von Altbauten sind Heizungsanlagen. Im Rahmen von Modernisierungen scheiterte der Wunsch nach einer zeitgemäßen Fußbodenheizung bislang zumeist an den Aufbauhöhen.

Foto: Schütz
Foto: Schütz
 

Mit 5 cm Einbauhöhe optimal für die Renovierung von Altbauten


Mit „R 50“ bietet Schütz jetzt ein maßgeschneidertes Fußboden-Heizungssystem speziell für die Altbaurenovierung an. Die komplette Einbauhöhe des ausgeklügelten Systems inklusive Trittschall und Wärmedämmung misst gerade einmal fünf Zentimeter. So lässt sich in einem Altbau Nostalgie und moderne Heiztechnik gleichermaßen genießen.

Altbauten versprühen einen ganz besonderen Charme. Für viele Menschen ist das Leben in einem alten Haus oder einer älteren Wohnung eine Art Lebensphilosophie – in Nostalgie schwelgen, sich ein Stückchen „Heimeligkeit“ bewahren, die schnelllebige Welt draußen lassen. Aber ältere Bauten bringen neben ihrem besonderen Wohnambiente auch Probleme mit sich: Rund die Hälfte der Eigenheime und Mehrfamilienhäuser aus den Jahren 1949 bis 1960 müssten umfassend saniert werden, auch die Bausubstanz der 70er hat bereits erhebliche Mängel. Einer der häufigsten Schwachpunkte sind Heizungsanlagen.

 ◄ 

 1 

 2    ► 
Ergänzende Informationen
 Quelle: HLC / Schütz   
Linktipp zu diesem Artikel
 Lesen Sie auch ...