Sie sind hier: Hausbau >> Ausbau >> Innenwand
Gewinnspiel

Nur 31 Prozent tapezieren selbst

Obwohl moderne Tapeten einfacher zu handhaben sind denn je, trauen sich viele Deutsche noch nicht an Kleisterbürste und Tapeziertisch. Laut einer aktuellen Gewis-Umfrage im Auftrag des Verbandes der Deutschen Tapeten-Industrie halten 87 Prozent der Befragten Tapeten für "zu umständlich".

Vliestapeten bieten für jeden Raum und jeden Geschmack das Richtige und sind kinderleicht zu verarbeiten. - Foto: djd / Verband der Deutschen Tapeten-Industrie
Vliestapeten bieten für jeden Raum und jeden Geschmack das Richtige und sind kinderleicht zu verarbeiten. - Foto: djd / Verband der Deutschen Tapeten-Industrie
 


Deshalb legt nur knapp ein Drittel selbst Hand an, wenn die Wohnung tapeziert werden soll. Dabei sind zum Beispiel Vliestapeten kinderleicht anzubringen. Zudem gab gut die Hälfte der Befragten an, gemeinsam mit der Partnerin oder dem Partner die Einrichtung der Wohnung zu planen. Wenn es aber darum geht, die ausgewählten Tapeten an die Wand zu bringen, haben Männer klar die Nase vorn: 45 Prozent der Männer haben ihre Tapeten selbst angebracht, bei den Frauen wagen das nur 17 Prozent.

Vliestapeten bieten für jeden Raum und jeden Geschmack das Richtige und sind kinderleicht zu verarbeiten. - Foto: djd / Verband der Deutschen Tapeten-Industrie
Vliestapeten bieten für jeden Raum und jeden Geschmack das Richtige und sind kinderleicht zu verarbeiten. - Foto: djd / Verband der Deutschen Tapeten-Industrie
 


Umfrage zur Wandgestaltung


Gerade die neuen Vliestapeten sind so einfach zu verarbeiten, dass damit jeder seine Wände im Handumdrehen neu gestalten kann. Anders als bei Papiertapeten entfällt hier die Weichzeit, und der spezielle Qualitäts-Vlieskleister kann sicher und spritzfrei direkt auf die Wand aufgetragen werden.

Wenn einem irgendwann der Sinn nach einem Tapetenwechsel steht, lassen sich die Vliestapeten ganz einfach und rückstandsfrei wieder entfernen, denn sie sind restlos trocken abziehbar. Doch Vliestapeten können noch mehr: Sie sind wasser- und dampfbeständig und können daher bedenkenlos im Nassbereich und in der Küche eingesetzt werden. Damit bieten sich viele neue Gestaltungsmöglichkeiten, denn bisher haben lediglich 3 Prozent der Befragten Tapeten in der Küche und nur 2 Prozent im Badezimmer.

(Stichprobe: 1024 Befragte, Februar 2008)

 ◄ 

 1 

 ► 

Ergänzende Informationen
 Quelle: djd / Verband der Deutschen Tapeten-Industrie   
Linktipp zu diesem Artikel
 Lesen Sie auch ...
Deutsches Fertighaus Center Mannheim
Hier Klicken und Ihr Traumhaus finden
Mehr Haus. Mehr Leben.