Sie sind hier: Hausbau >> Außenanlagen >> Terrasse
Gewinnspiel

Balkone und Terrassen planen & gestalten

Wer eine Wohnung oder ein Haus in der Stadt hat, kann von Glück reden, wenn zumindest ein Balkon oder eine Terrasse zum Haus gehört. Besonders im Sommer ist es so möglich, viel Zeit im Freien zu verbringen, ohne weite Wege auf sich nehmen zu müssen. 

Balkone und Terrassen planen & gestalten. Foto: pixabay.com
Balkone und Terrassen planen & gestalten. Foto: pixabay.com
Um den Platz unter freiem Himmel möglichst effizient zu nutzen, gibt es einige Tipps, die man bei der Gestaltung von Balkonen und Terrassen beachten sollte. Insbesondere die Ausrichtung ist bei der Wahl von Bodenbelägen und Einrichtungselementen entscheidend. 
 

Die richtigen Bodenbeläge für draußen 

Bei der Wahl des Bodenbelags sollten weitere Kriterien beachtet werden, die bei der Auswahl für den Innenbereich keine große Rolle spielen. Im Outdoorbereich ist vor allem der Boden äußeren Einflüssen ausgesetzt und sollte deshalb besonders robust sein. Steinplatten oder Fliesen sind dabei zwar sehr regenabweisend, bekommen aber auch schnell Kratzer und Risse. 

Holzböden sind dafür gerade im Sommer besonders praktisch, da man sich auf ihnen die Füße nicht verbrennt. Trotzdem sind sie eher eine Wahl für einen Balkon oder eine Terrasse mit südlicher Ausrichtung. Sollte es nämlich stark regnen, passiert es schnell, dass sich das Holz mit Wasser vollsaugt. Auf der Nord-Seite würde das Holz dann weniger schnell trocknen, weshalb es hier stets gut gepflegt und geschützt werden sollte. 
 

Außenbelichtung für Terrasse & Balkon 

Um eine gemütliche Stimmung für lange Sommernächte zu schaffen, sind die richtigen Leuchtmittel von großer Bedeutung. Beispielsweise machen Lichterketten oder indirekte Leuchten im Geländer eine besonders natürliche Atmosphäre. Auch Hängeleuchten oder Kerzen machen aus dem Balkon oder der Terrasse eine echte Wohlfühloase. 

Bei den Leuchtmitteln sollte man insbesondere auf die richtigen Glühbirnen achten. Während Halogenleuchten vor ein paar Jahren noch als besonders sicher galten, ist mittlerweile LED das Mittel der Wahl. Diese Leuchten sind nicht nur besonders energiesparend und langlebig, sondern werden auch nicht warm – so passieren auf der Terrasse keine Unfälle, selbst wenn man das Licht bei Abwesenheit anlässt. 
 

Einrichtung und Deko-Elemente für den Außenbereich 

Auch die Ausstattung des Balkons sollte gut überlegt sein, denn oftmals steht einem hier nicht endlos viel Platz zur Verfügung. Deswegen sollte man sich genauestens über die Nutzung des Außenbereichs klar werden. Auch hier spielt die Himmelsrichtung, in welcher die Terrasse ausgerichtet ist, wieder eine entscheidende Rolle. 

Auf einem Balkon, der nach Osten zeigt, wird in der Regel häufiger gefrühstückt, da die Sonne hier am Morgen scheint. Auf der Ostseite lohnt sich also häufig eine Garnitur aus einem kleinen Esstisch und passenden Stühlen. Damit die Einrichtung nicht nur praktikabel sondern auch schön anzusehen ist, lohnt sich ein Blick auf die stilvolle Einrichtung von Made In Design.
 
Balkone und Terrassen planen & gestalten. Foto: pixabay.com
Balkone und Terrassen planen & gestalten. Foto: pixabay.com
Auf einem West- oder Südbalkon halten sich die meisten eher mittags oder nachmittags auf, um die letzten Sonnenstrahlen des Tages einzufangen. Hier lohnen sich in der Regel gemütliche Sonnenliegen mit einem separaten Tischchen zum Abstellen von Gläsern und Wasserkaraffen. Ein Sonnenschirm oder eine ausfahrbare Markise ist zum Schutz vor der heißen Mittagssonne ebenfalls unerlässlich. 
 

Sichtschutz & Geländer für den Balkon auswählen

Gerade in dicht besiedelten Neubaugebieten ist auch die Wahl des Geländers entscheidend für die Nutzung des Balkons. Niemand verbringt gerne viel Zeit an einem Ort, an dem man sich beobachtet fühlt. Damit man sich auf dem Balkon oder der Terrasse also ungestört sonnen oder Gäste empfangen kann, bietet ein blickdichtes Geländer Sichtschutz vor neugierigen Nachbarn. 

Um ein höheres Geländer zu schaffen und auch das Sturzrisiko für Kinder klein zu halten, benötigt man nicht unbedingt ein massives und hohes Geländer, welches den ganzen Blick versperrt. Auch Blumenkästen machen das Geländer etwas höher, bieten noch mehr Sichtschutz und lassen sich gleichzeitig für eine Fülle selbstgezogener Gemüse- und Zierpflanzen nutzen. Auch hier sind die Pflanzen nach ihren Bedürfnissen und der Ausrichtung des Balkons auszuwählen.

 ◄ 

 1 

 ► 

Ergänzende Informationen
 Quelle: m.e.a.   
 Lesen Sie auch ...