Sie sind hier: Baulexikon >> T >> Tapete
Baulexikon

Umfangreicher geht es kaum. Unser Baulexikon deckt alle Bereiche von der Planung über die Finanzierung bis hin zum Bau eines Hauses ab.


Tapete


sind die häufigste Form der Innenwandgestaltung. Unterschiedliche Sorten sind auf dem Markt:
  • Papiertapeten stellen den größten Anteil auf dem Tapetenmarkt dar. Die Bahn wird in mehreren Farbdurchläufen auf der Vorderseite bedruckt.
  • Profiltapeten entstehen, wenn die Oberfläche mit aufschäumbaren Farbpasten reliefartig geformt wird. Durch die Licht- und Schattenwirkung des Reliefs gewinnt die Struktur eine räumliche Dimension.
  • Textiltapeten nennt man Tapeten, bei denen Kettfäden, Gewebe oder Gewirke auf Papierträgern gebracht werden. Je nach Art und Dichte der Textilien können Untergrund oder Oberfläche bedruckt werden.
  • Kunststofftapeten erhalten eine wasserabweisende Lack- oder Folienschicht, zum Beispiel aus Vinyl, und sind daher besonders für Feuchträume geeignet.
  • Metalltapeten bestehen aus auf Papier kaschierten Metallfolien, meist aus Aluminium. Sie erhalten durch Ätzen, Drucken, Oxidieren und andere spezielle Oberflächenbehandlungen interessante Effekte.
  • Naturwerkstofftapeten erhält man, wenn Naturmaterialien wie Gräser, Sand, Kork, Blätter, Holzfurniere oder ähnliches auf dem Papierträger kaschiert werden.
  • Velourstapeten enthalten geflockte Textilfasern, die auf kleberbeschichtetes Papier aufgebracht werden. Eine samtartige Oberfläche entsteht - meist traditionell gemustert.

In erster Linie entscheidet natürlich der Geschmack beim Kauf der Tapete. Qualität ist ebenfalls wichtig, wenn man an der Tapete einige Jahre Freude haben will. Tapeten, die mit dem -> RAL-Gütesiegel ausgezeichnet sind, stammen von Herstellern, die sich zu einem hohen Qualitätsstandard verpflichtet haben, insbesondere hinsichtlich der gesundheitlichen Unbedenklichkeit. So enthalten die RAL-Tapeten beispielsweise weder FCKW noch chlorierte, aromatenhaltige Lösungsmittel oder flüchtige Weichmacher. Auch auf Schwermetalle, wie Blei oder Cadmium, toxische Farbpigmente und Vinylchlorid wurde verzichtet. Der Formaldehydanteil unterschreitet deutlich den gesetzlichen Grenzwert. Damit entsprechen diese Tapeten den Gesundheitsnormen für Kinderspielzeug.